Mädchen ins Handwerk

Das Projekt richtet sich an Schülerinnen ab 14 Jahren aus Osnabrücker Haupt- und Förderschulen.

Hier findet in den Werkstätten wöchentlich eine handwerklich orientierte Werkstattarbeit, eingebettet in eine soziale Lernumgebung, statt. Begleitet wird das Projekt von einer Lehrkraft der jeweiligen Schule und einer sozialpädagogischen Fachkraft des Zentrums für Jugendberufshilfe.

Das Projekt arbeitet mit der Zielsetzung, die vorhandenen Potentiale der Haupt- und Förderschülerinnen zu erweitern und eine Berufsorientierung in gewerblich-technischen Bereichen näher zu bringen. Hierzu ist vorrangig das Heranführen an handwerkliche Tätigkeiten in Verbindung mit dem Ausbau sozialer Kompetenzen angezeigt.
Die Schülerinnen sollen aus dem traditionellen Rollendenken an das Handwerk herangeführt werden und ihre Fähigkeiten entdecken.


weiter